Überspringen zu Hauptinhalt
030 403 6607 10          Shoprundgang vereinbaren          Kontakt            Shop Login
Individuelle Versorgung Auch Im Alter

Individuelle Versorgung auch im Alter

Gut und individuell versorgt zu sein, das ist ein Grundbedürfnis von uns Menschen. Denn wir alle sind unterschiedlich, haben verschiedene, individuelle Vorlieben. Das ändert sich auch im Alter nicht. Warum sollten dann ältere bzw. pflegebedürftige Menschen in einer Pflegeeinrichtung auf ihre individuellen Vorlieben verzichten?

Eine Frage, der sich die BringLiesel angenommen hat und die mit ihrer digitalen Einkaufs-Assistenz einen Mehrwert schafft, der Bewohner:innen von bundesweit über 1.000 Pflegeheimen Lebensqualität und Pflegekräften Ressourcen gibt. Individuelle Bewohner:innenversorgung bedeutet für die BringLiesel eine nach individuellen Bedürfnissen ausgerichtete Versorgung von pflegebedürftigen Menschen mit Produkten des täglichen Bedarfs. Niemand möchte sich mit einer einheitlichen Seife für alle waschen, wenn man jahrelang vorher den geliebten Rosenduft genossen hat. Und gerade für demenziell veränderte Menschen sind Gerüche sehr wichtig und Düfte spielen beispielsweise bei der Biografiearbeit und Erinnerungspflege eine essenzielle Rolle.Gut und individuell versorgt zu sein, das ist ein Grundbedürfnis von uns Menschen. Denn wir alle sind unterschiedlich, haben verschiedene, individuelle Vorlieben. Das ändert sich auch im Alter nicht. Warum sollten dann ältere bzw. pflegebedürftige Menschen in einer Pflegeeinrichtung auf ihre individuellen Vorlieben verzichten?

Ein Service, der über die Grundversorgung hinaus geht

Zwar gewährleisten alle Pflegeeinrichtungen eine Grundversorgung ihrer Bewohner:innen. Leistungen, die darüber hinausgehen, müssen jedoch von den Bewohner:innen selber organisiert und finanziert werden. Früher wurden Besorgungen noch häufiger von Angehörigen übernommen, was heutzutage oftmals nicht möglich ist, da die Familie nicht in der Nähe wohnt. Zudem ist die Koordination und Abstimmung mit den Angehörigen über den Bedarf in diesem Fall oftmals sehr zeitintensiv für das Pflegeteam. Oder Pflegekräfte erledigten zusätzlich zu den pflegerischen Aufgaben Einkäufe, was ebenfalls wertvolle Zeit kostet. Hier kommt der Service der BringLiesel ins Spiel. Der Einkaufsservice bietet Produkte des täglichen Bedarfs für Bewohner:innen, die aufgrund psychischer oder physischer Einschränkungen nicht mehr in der Lage sind, selber einkaufen zu gehen und auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Unterstützung auf vielen Ebenen

Gerade für jene, die nicht mehr mobil sind, ist die BringLiesel eine angenehme Alternative, die sicherstellt, dass die Lieblingsprodukte zu den Bewohner:innen der Pflegeeinrichtungen gelangen. Denn einer Pflegeeinrichtung per se fehlt es oftmals an Zeit und Ressourcen, um auf die individuellen Wünsche einzugehen. Sie ist nicht in der Lage, jede Woche für 120 Bewohner:innen individuelle Einkäufe und individuelle Abrechnungen zu tätigen und dabei wirtschaftlich zu agieren. BringLiesel jedoch kann mit ihrem Einkaufsmanagementsystem dabei eine große Entlastung sein und eine flächendeckende Versorgung mit individuellen Produkten des täglichen Bedarfs leisten.

Überblick bewahren mit individuellen Quittungen

Die Lieferung an alle Bewohner:innen wird gesammelt an die Einrichtung verschickt, enthalten darin sind individuell gepackte Tüten mit den Namen der jeweiligen Bewohner:innen versehen. Das Schöne: Für jeden Einkauf gibt es individuelle Quittungen. Kein Rechnungskuddelmuddel mehr – etwas, das vor allen Dingen auch die Verwaltung freut.Dabei bietet die digitale Einkaufs-Assistenz eine große Auswahl an allen Produkten, die im Alltag benötigt werden. Der Einkauf ist über den BringLiesel-Shop mit wenigen Klicks bewohnerbezogen online möglich. Die Auswahl kann durch die Bewohner:innen selbst oder gemeinsam mit den Pflegenden getroffen werden, was die Teilhabe ermöglicht und die Selbstbestimmtheit fördert.

Auf diese Weise entsteht ein Mehrwert, der für die BringLiesel GmbH von Anfang an im Fokus stand:
Den Pflegekräften wertvolle Zeit (zurück) zu geben, die für die Pflege und das Zwischenmenschliche genutzt werden kann. Auf diese Weise ist ein Altern in Würde, noch dazu ohne Verzicht auf eine individuelle Versorgung, möglich – mit der Einkaufs-Assistenz speziell für Pflegeeinrichtungen.

 

An den Anfang scrollen